TimeLine | Vibes | Vocal | Keyboards | School, Kids & Fun | MP3 Liste | Movie Liste

Willi Marti Quartett 1965 - 1966

2. Staffel 1966

Willi MartiEs folgte eine durch mein Studium bedingte Zwangspause, in der wir zwar etliche Gaschis spielten, allerdings in unterschiedlichen Besetzungen (ausser Willi und mir), doch nicht richtig weiter kamen.

Bassisten waren Mangelware in Bern - für einige Auftritte spielte Fred Lüthi.

Und Rödu hatte einen Zickenjob im Mocambo (dem Striplokal von Bern!) und wurde deshalb von Bibe Schürch ersetzt.

Willi blieb gelassen und machte Sprüche - "afin bref".

Christian Hunziker, Willi Marti

Radio Beromünster resp. Studio Bern wollte jedoch weiterhin gute Unterhaltungsmusik mit Willi produzieren - und der wollte das auch mit Roddy und mir - doch da Roger Pfund nicht mehr in Bern weilte, musste ein neuer Bassist her.

Wir begannen regelmässig jeden Mittwochabend im Studio zu üben, ohne Bass. Konzentriert, aber mit Plausch.

Und Willi wollte mich auch singen lassen.

Willi Marti, Hans Häfeli


Am 30 März 1966 war es dann endlich soweit: Aufnahmen der neuen Stücke mit einem neuen Bassisten: Hans Häfeli war ein Profimusiker aus Basel und kam eigentlich nur für diese Aufnahmen nach Bern.

Rod Ackermann


Rödu war wie immer konzentriert dabei - und mächtig stolz auf seine neue Ludwig Snare, auf die er lange gespart hatte.


Die Bilder auf dieser Seite stammten übrigens alle von Pierre Wildbolz.

Christian Hunziker


Leider war das Aufnahmeteam Boren und Affolter alles andere als speditiv. Sie konnten sich nie einigen, wo die beste Mikrofonplazierung sei. Doch zu guter Letzt hatten wir fünf brauchbare Stücke im Kasten, zwei instrumentale und drei mit Gesang - ich war zufrieden.

Als Willi dieses Bild sah, meinte er: "Jitz grüesst är aim dänn nüme".

Washington Square

2'32 - 1.1 MB

I found a new Baby

2'45 - 1.2 MB

Never leave your sugar

3'13 - 1.2 MB

Day by day

2'57 - 1.3 MB

Secret Love

2'02 - 950 KB

Leider waren es die letzten Auftragsaufnahmen des Willi Marti Quartett. Mein Studienabschluss war nicht mehr allzu weit entfernt. Zudem hatte ich (wegen akutem Lehrermangel im Kanton Bern) schon eine provisorische Stelle an der Sekundarschule in Herzogenbuchsee angenommen und musste nun auch dort Wohnsitz nehmen. Dazu kam, dass ich Ende Juli heiratete - und Rödu nun in Basel studierte.

Zusätzlich fanden einflussreiche Leute bei Radio Basel sowie der verantwortliche Leiter der Abteilung Musik von Radio Bern, Richard Stoller, dass mein Gesang nicht "radiogen" war.

Bis Ende Jahr spielten wir noch ein paar Gigs und probten ab und zu "so zum Plausch", doch dann war das Kapitel Willi Marti Quartett abgeschlossen - die Freundschaft blieb.

Hier geht's zum 1. Teil "Willi Marti Quartett" zurück

TimeLine | Vibes | Vocal | Keyboards | School, Kids & Fun | MP3 Liste | Movie Liste