TimeLine | Vibes | Vocal | Keyboards | School, Kids & Fun | MP3 Liste | Movie Liste

Orchester Ronald Gall (1969 - 1970)

Teilweise erfolgreiche Tanzmusik

Gleich vorneweg: Aus jener Zeit (1969 bis 1975) fehlen mir schlicht die Informationen. Es ist demnach gut möglich, dass einige Details nicht akkurat wiedergegeben werden, vor allem zeitliche Unklarheiten herrschen.

Christian Hunziker on fluteMit dem Easy Jazz Quartett spielten wir vermehrt jazzy Versionen von Hits wie "Up, up and away" - und so lag es auf der Hand, dass wir uns ernsthaft überlegten, mehr in Richtung Tanzmusik zu gehen.

Dass der Name "Easy Jazz Quartett" nicht funktionierte, war klar; das "Christian Hunziker Quartett" war in der Szene bereits als Jazz Gruppe bekannt, aber "Orchester Ronald Gall" klang irgendwie überzeugend.

Ich hatte neben dem Vibraphon auch noch meine (viersaitige) Gitarre dabei, sang (wie in alten Zeiten) und hatte begonnen Querflöte zu spielen. Zu viert spielten wir an kleineren Anlässen in der Region Bern.

Mit Dölf Stettlers Holzflöte am Du Bois Ball vom 15. März 1969

Ronald GallIm November 1968 unterzeichnete ich dann den ersten grossen Vertrag, und zwar für die Silvesternacht im Baur Au Lac Zürich. Das Problem: Die wollten unbedingt ein Quintett. Als fünften Mann fanden wir Pierre Wildbolz am Sax, machten zwei Proben ... und waren enorm erfolgreich.

Hier noch zwei Details aus dem Vertrag, der über die Konzertagentur Willy Behrens unter dem Titel "Gala-Engagaments-Vertrag" lief und in fünffacher Ausführung unterzeichnet werden musste:
Spielzeit: 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr

Gage: Franken 1500.-- zuzüglich die übliche Verpflegung, abzüglich Franken 200.-- Agenturprovision.

Ronald Gall

Dass nach Abzug weiterer Spesen (z.B. für den VW-Bus) jedem noch 200 Franken blieben, fanden wir phantastisch. Ich holte alle in Bern ab: Küre Gfeller kam aus Frankfurt, wo er bei der ARD einen Job erhalten hatte, Pierre aus Paris (wieso weiss ich nicht mehr), Mäne Rentsch aus Neuchâtel und ich aus Herzogenbuchsee. Nur Rone Gall kam aus Bern. Wegen dem Transport (der VW-Bus stammte von der Firma meines Schwiegervaters in Lyss) war ich volle 24 Stunden auf den Beinen: Buchsi - Lyss - Bern - Zürich = Bern - Lyss - Buchsi.

Manfred RentschAuf alle Fälle schien es sich herum zu sprechen, dass das Orchester Ronald Gall ein "Geheimtipp" sei, und so trat die Easy Jazz Quartett Idee völlig in den Hintergrund - Tanzmusik war (wieder) angesagt.

Am 15. März 1969 spielte das Ronald Gall Orchester, laut Programm "führend für lateinamerikanische Musik" (wieso weiss ich nicht) am traditionellen Du Bois Ball. Als Attraktion sollte auch das Roland Fischer Sextett spielen (um die Kassette zu promoten), doch gab es nur eine kurze, nicht eben erfreuliche Einlage.

Manfred Rentsch

Schon am 10. April spielten wir wieder Jazz (als Christian Hunziker Quartett) und zwar als Eröffnungsgruppe für eine neues Jazzlokal in Bern. In der "Schwarzen Tinte" sollte fortan jeden Montag Dixie und jeden Donnerstag Modern Jazz geboten werden. Wie lange sich diese Aktion des neuen Berner Jazzclubs halten konnte, weiss ich nicht mehr.

Auf Einladung des Free Jazz Club Neuchâtel bestritten wir zwei Tage später unter gleichem Namen zusammen mit dem Hazy Frischknecht Quartett (?) unseren ersten Jazzevent im Welschen. Und obgleich wir besser spielten denn je, der Frischknecht und seine Gruppe waren Klassen besser. Ich begann an meinen Möglichkeiten als Vibraphonist und an unserer "Salon Jazz" Gruppe zu zweifeln.
Und da Küre Gfeller im Südwestfunk voll eingebunden war, geschah musikalisch eh nicht eben viel.

Als ich von den "Saratoga Swingers" einer Dixie-Swing-Gruppe aus Zäziwil angefragt wurde, ob ich als Gast ein paar Konzerte bestreiten würde, sagte ich zu. Wir spielten in Herzogenbuchsee, Langenthal und Langnau. Es war ok, aber ohne jede Herausforderung, ohne jeden Pep.

Ich gelangte zur Überzeugung. Lieber gut und lustig "Zickendraht" spielen, als halbherzig Jazz düdelen. Und nach dem Jazz Festival in Montreux, das ich als "Kurt Gfeller" besuchen konnte (Küre war verhindert), wollte ich sowieso den ganzen Jazzbettel hinschmeissen.

Als Ronald Gall Quartett resp. Quintett (ich weiss nicht mehr, wer dass die 5. Person war. Sich ab und zu Andreis Gouw) spielten wir weiter Zickendraht, traten mehrmals um Kursaal Bern auf "Let's Dance mit dem ...".

Und das stand im Zeitungsinserat ... na ja!

Und dann wurden wir im anlässlich der Mai Sammlung des Roten Kreuzes für ein Gala Konzert im Kursaal Bern und im Kursaal Baden verpflichtet. Neben eigenem Auftritt waren wir auch die Begleitband von Liane Covi und Bill Ramsey.


Hier noch die zwei grandiosen Zeitungsinserate, die leider das riesige Rot Kreuz Debakel nicht verhindern konnten (es lag nicht an uns!). Die überrissenen 25 Franken seien Schuld, dass nur ganz wenige erschienen, hiess es. Der Auftritt in Baden wurde mangels Zuhörer in letzter Minute abgesagt.

Musikkonserven habe ich leider keine brauchbaren vom Orchester Ronald Gall.

Hier geht's zurück zum Easy Jazz Quartett ...

Hier geht's weiter ...

TimeLine | Vibes | Vocal | Keyboards | School, Kids & Fun | MP3 Liste | Movie Liste